Michaelas - Mobile - Massage 

 27.12.2017        Interview    Unternehmenswelt

Unternehmerstory mit Michaela Wildfang von Michaelas Mobile Massage

Was mit einem festen Standort gedacht war, wurde im wahrsten Sinne des Wortes ein rollendes Unternehmen – und es wächst

 

Businessplan erstellt, dann zur IHK, Kredit aufgenommen, Auto gekauft, Logo drauf und los ging's – zunächst durch Schleswig-Holstein, mittlerweile durch ganz Deutschland. Das ist die Kurzversion der spannenden Unternehmerstory von Michaela Wildfang. Mit Michaelas Mobile Massage traf die Unternehmerin voll ins Schwarze!

 

Hallo Frau Wildfang. Bitte stellen Sie sich und ihr Unternehmen vor.

 

Ich, Michaela Wildfang Jahrgang 71, bin ausgebildete Fachpraktikerin für Massage, Wellness und Prävention. Mein Mann ist Physiotherapeut. Wir fahren jeder mit seinem kleinen weißen Auto hauptsächlich durch Schleswig-Holstein zu unseren Kunden nach Hause und bieten Wellness und Massagen in gewohnter Umgebung an. Keiner muss unnötig im Saisongebiet einen Parkplatz suchen und muss nach der Entspannung wieder gestresst durch die Stadt nach Hause fahren. Auch Mitarbeiterprävention in Firmen oder Büros sind sehr gefragt. Mittlerweile auch viele Feriengäste zu denen wir direkt ins Hotel, in die Ferienwohnung und sogar auf den Campingplatz fahren. Daher unser Slogan "Entspannung wo man will...

 

Wie kamen Sie auf die Idee, aus der stationären Arbeit ein im wahrsten Sinne des Wortes rollendes Unternehmen zu entwickeln?

 

Im Grunde wollten mein Mann und ich eine Physio- und Wellness-Praxis eröffnen. Da mein Mann aber noch Fortbildungen vor Praxiseröffnung machen wollte, beschloss ich ein mobiles Massage-Unternehmen zu gründen. Ich wollte alles von Anfang an richtig machen und schrieb mit Hilfe eines Existenzgründungsberaters einen Businessplan mit Rentabilitätsvorschau usw. Da ich überhaupt nicht wusste was zahlenmäßig auf mich zukam, haben wir geschätzt und diese aus seinen Erfahrungen von Wellness-Betrieben abgeleitet. Mittlerweile haben mein Mann und ich das vorhaben mit Physio und Wellness Praxis aufgegeben und arbeiten jetzt gemeinsam im mobilen Betrieb.

 

Von wo aus agieren Sie und wie groß ist der Radius, den Sie mit Ihrer mobilen Massage abdecken?

 

Die Basis ist da wo wir wohnen, in Neustadt in Holstein. Der Radius ist mittlerweile ganz Deutschland.

 

 Wie viele Kilometer legen Sie pro Woche im Schnitt zurück?

 

Im Sommer weniger, da wir in Schleswig Holstein in der Ferienzeit selber mehr unterwegs sind. Im Winter sind es mehr, da wir die Gäste die bei uns Urlaub gemacht haben besuchen und dort Massagepartys machen. Das kann dann schon mal in Passau sein. Bis Passau sind es mal eben über 900 km.

 

 Wie sieht die Preisgestaltung Ihres Angebotes aus?WW

 

Das ist individuell. Im Grunde genommen kann man mit 1,- Euro die Minute rechnen.

 

Werden An- und Abfahrten extra berechnet oder haben Sie das bereits in die Angebote mit einbezogen?

 

An und Abfahrt berechnen wir nicht! Auch nach Passau nicht.

 

Wie sieht ein typischer Tag im Leben der Frau Wildfang aus?

 

Wir stehen sehr früh auf, um noch mit der Familie zu frühstücken. Taschen packen, dann steigt jeder in sein Auto und wir fahren in verschiedene Richtungen für unseren ersten Kunden. Zwischendurch wenn wir mal ein bisschen Luft haben, treffen wir uns zu einem Kaffee und tauschen uns aus. Wir sind meist bis spät abends unterwegs und sehen uns kaum. kommen wir nach Hause, erzählen uns gegenseitig wie der Tag war, die Waschmaschine und der Trockner werden angestellt und dann geht’s auch schon ins Bett. Wir sind Froh das wir mit der Familie unserer Tochter zusammen wohnen, sie unterstützen uns sehr mit allem und helfen auch bei der täglichen Wäsche.

 

 Hat sich Ihr Konzept und das Angebot im Laufe der Jahre verändert?

 

 Oh ja. Das Konzept war einfach. Zu den Leuten nach Hause fahren oder in einem Büro ein bisschen präventiv arbeiten, vielleicht auch Feriengäste in ihrer Ferienwohnung besuchen. Zumindest stand das so im Businessplan. Mittlerweile ist das aber ein wenig ausgeartet. Im Sommer planen wir schon die Route, die wir im Winter durch Deutschland fahren werden, während wir den alltäglichen 10-14 Stunden Wahnsinn bewältigen in Hotels, Ferienwohnungen, Firmen, Campingplätzen usw. Um die Versorgung unserer Stammkundschaft gewährleisten zu können, fahren wir unsere Winter-Touren maximal an 10 Tagen im Monat.

 

 Massagen geben ist eine anspruchsvolle körperliche Tätigkeit. Wie garantieren Sie, dass die Kunden immer einhundertprozentige Top-Massagen bekommen? Was machen Sie an einem schlechten Tag?

 

 Es ist ein abtauchen in meine Welt. Ob der Tag gut oder schlecht ist spielt keine Rolle. Ich weiß wenn ich anfange geht es mir gut! Ob es die Berührungen der Haut sind, die Öle oder einfach nur die Begegnung des Menschen, kann ich nicht sagen, doch es funktioniert. Es sind auch keine 08/15 Massagen, jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Verspannungen. Daher ist jede Massage anders, und es wird daher auch nie langweilig.

 

 Gab es einen Plan B für Ihre berufliche Entscheidung? Wie sähe Ihr beruflicher Werdegang ohne die mobilen Massagen aus?

 

 Plan B war die Praxis. Plan B heute… Europa Massage Tour? Ich weiß es nicht, da es so viele Möglichkeiten in dieser Branche gibt. Eines möchte ich jedoch nicht, nämlich wieder ins Angestelltenverhältnis. Man ist sehr beschränkt in seiner Aktivität und seinen Ideen, die man als Selbständige realisierbar machen kann

 

Wer gehört zu Ihrer Zielgruppe? Wie werden Sie gefunden?

 

Zielgruppe: Jeder. Flyer, Internet, Werbung in Zeitungen, soziale Netzwerke. Aber hauptsächlich durch Mund zu Mund Propaganda.

 

 Was sagen ihre Kunden zum Angebot? Welches Feedback geben sie?

 

Das Angebot ist zur Zeit ausreichend, wir arbeiten sehr individuell und gehen auch auf Wünsche ein. Wenn jemand seinen Rücken 60 Minuten nur gekrault haben möchte, muss er nicht irgendeinem Standartprogramm durchlaufen. Wenn jemand nur 17 Minuten massiert werden möchte dann ist das für uns ok, er muss dafür keine 30 Minuten bezahlen. Ich glaube das ist etwas was die Kundschaft zufrieden macht und uns mit gutem Feedback belohnt.

 

Worin sind Sie besonders?

 

Ich denke in unserer Flexibilität, dem Engagement und der Ausdauer. Durch unsere unkomplizierte Art fühlen sich unsere Kunden gut aufgehoben.

 

Welche Person hat Sie bei der Umsetzung besonders unterstützt?

 

Mein Mann! Jeden Tag schaute er über meine Schulter und sagte "wow, du hast so tolle Ideen, krass wie du das alles schaffst, ich bin stolz auf dich!"

 

Wie haben Sie Ihren Traum finanziert? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit!

 

Ich wollte von Anfang an alles richtig machen. Ich bin mit dem Businessplan zur IHK gegangen und habe gefragt wie ich einen Kredit bekommen kann, da ich von Hilfe bei Neugründungen gelesen habe. Er hat sich mit mir in ein Büro gesetzt und so lange ausgehalten, um all meine Fragen zu beantworten. Der Businessplan wurde der IBSH vorgelegt und sie willigten ein mir einen Kredit zu gewähren von dem ich ein kleines neues Auto kaufen konnte, es mit meinem Logo bekleben ließ und eine Grundausstattung für die ersten Kundenbesuche anschaffte. Ich fühlte mich perfekt ausgerüstet und konnte selbstbewusst meine ersten Kunden besuchen, was denke ich auch ausschlaggebend war für meinen bisherigen Erfolg.

 

Wie ist es jetzt, die eigene Chefin zu sein?

 

Ich sitze gerne am Steuer und lenke das Auto in die Richtung meiner Zukunft. Freies Denken und Handeln mit Konsequenzen, ob gut oder schlecht. Man gibt sich mehr Mühe, wenn es für einen selbst ist.

 

Würden Sie rückwirkend etwas anders machen?

 

 

Ja, mein Logo noch einmal überdenken. Ich wollte Persönlichkeit mit dem Namen der Firma erzeugen, daher Michaelas-mobile-Massage. Heute wo wir so erfolgreich sind und zu zweit das Geschäft rocken, hätte ich lieber unseren Nachnamen, der besonders ist, nehmen sollen. Wildfangs-mobile-Massage beschreibt glaube ich viel besser wie wir unterwegs sind, auch wenn wir Entspannung bringen. Vielleicht lasse ich das auch noch ändern, auch wenn es bedeutet, alle Logos und Werbesachen zu verändern.

 

Welche Empfehlung können Sie anderen Unternehmerinnen geben? Worauf sollten sie sachten?

 

 

Erst überlegen, was genau will ich machen, wen will ich erreichen. Den Businessplan würde ich jedem ans Herz legen, er ist wie ein Stundenplan oder wie ein Regelbuch, das man nie aus den Augen verlieren sollte. Dazu gibt es auch noch ein tolles Gefühl, wenn man den Businessplan nicht nur erreicht, sondern auch noch sprengt mit dem was man tut.

 

 Wie bleiben Sie in Ihrer Branche 'up to date'?

 

 Spontan würde ich sagen: durch das Internet. Wir gehen zu Fortbildungen, hören aufmerksam zu, wenn jemand etwas erzählt was wir nicht kennen, wir forschen bei unseren Kunden was gefällt, was hilft, was macht Spaß, was bringt Entspannung. Wer stellt sich was wie vor. Wenn man die Bedürfnisse des Kunden kennt, weiß man auch in welche Richtung man sich orientieren könnte. Allerdings probieren mein Mann und ich auch vieles gegenseitig aus und was uns gefällt, bieten wir auch unseren Kunden an. Schon mal mit Schokolade massiert worden?

 

Bisher nicht! Aber das ist ein gutes Stichwort für die nächste Frage: Was war das bisher schönste Erlebnis bezüglich Ihres Unternehmens?

 

 

Eine Firma gegründet zu haben. Bevor ich zu meinem ersten Kunden fuhr, stand ich vor meinem neuen Auto, das mit meinem Logo beklebt war, das ich mal eben über Nacht entworfen hatte, mit der Liege auf der Schulter und dachte so: Let's go.

 .

Was haben Sie sich für 2018 vorgenommen?

 

 

Einen freien Tag in der Woche. Ich habe so viele Ideen im Kopf die ich nicht umsetzen kann. Bisher haben wir sieben Tage die Woche gearbeitet, nachts habe ich im Büro gesessen und das Nächste geplant, 2018 habe ich dafür einen ganzen Tag in der Woche. Es wird viele Aktionen geben, soziale Projekte, unsere Firma bekommt Zuwachs. Unsere Tochter wird auch mobil unterwegs sein und ihr eigenes kleines Auto bekommen mit unserem Logo drauf.

 

Und wenn Sie bezüglich Michaelas Mobile Massagen einen Wunsch frei hätten, wie sähe dieser aus?

 

 

Ich wünsche mir, dass wir körperlich und geistig weiterhin so fit bleiben, um alle unsere Ideen umsetzen zu können.

 

Frau Wildfang, wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und bedanken uns für das schöne Gespräch.

 

 

Vielen Dank.

 

 

 

Michaela Wildfang Fachpraktikerin für Massage, Wellness und Prävention
Andreas Wildfang Physiotherapeut, Lymphtherapeut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Michaela Wildfang

Mobil: 0152 51678506

Wildfang@michaelas-mobile-massage.de I

33087